1996
1996

Philip Morris Forschungspreis für Rainer Hintsche

Für die Entwicklung eines einsatzfähigen mobilen Minilabors erhält Dr. habil. Rainer Hintsche von der Berliner Arbeitsgruppe des Fraunhofer-Instituts für Siliziumtechnologie ISIT den Philip Morris Forschungspreis des Jahres 1996.
Das Gerät besticht mit einer erstaunlichen Leistungsfähigkeit, die durch Verwendung neuartiger Messverfahren und Miniaturisierungstechniken ermöglicht wird. Einsatzgebiete ergeben sich unter anderem bei der Umweltüberwachung und im medizinischen Bereich.