1987
1987

Joseph-von-Fraunhofer-Preise

Die Preisverleihung der Joseph-von-Fraunhofer-Preise 1987 fand auf der Jahrestagung in München statt.

Preisträger des Joseph-von-Fraunhofer-Preises:

  • Dr. Rudolf Fahring
  • vom Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung ITA
    für die Hypothese zum genetischen Wirkungsmechanismus der Tumor Promotion und Cocarcinogenese und deren Anwendung als Kurzzeittest

  • Dr. Frank Michael Hutter und Dr. Alfred Kaiser
  • vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
    für ihre Forschungsarbeiten zur Entfernung von Arsen aus Schleifereiabwässern der Glasindustrie

  • Ulrike Brosamer, Bernhard Urich, Dr. Bert Voß
  • vom Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM für ein rechnergesteuertes Versuchssystem zur Bestimmung von Werkstoffeigenschaften in Zähbruchbereich nach der Methode der Teilentlastungen

  • Dr. Eckhard Beyer, Arnold Gillner, Dr. Reinhart Poprawe, Dr. Falk Rühl, Dr. Konrad Wissenbach
  • vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT für eine Laseranlage zur Domänen-Verfeinerung in kornorientierten Elektroblechen

  • Dr. Wilhelm Dangelmaier, Ralf Michael Fuchs, Günther Hachtel, Hermann Kühnle
  • vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA für eine graphikunterstütztes Produktionsplanungs- und Steuerungssystems (GRIPPS)