2003
2003

Integration Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik

Das Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik Berlin GmbH (HHI) wird aus der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e. V. (GWL) in die Fraunhofer-Gesellschaft übergeführt. Es verstärkt als Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik – Heinrich-Hertz-Institut HHI den Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik.

Mit der betriebswirtschaftlichen Eingliederung und der Übernahme in den Fraunhofer-Wirtschaftplan ab dem 1. Januar 2003 ist das Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik – Heinrich-Hertz-Institut HHI dann vollständig in die Fraunhofer-Gesellschaft integriert. Es ist auf den Gebieten Photonik-Netze, Elektronische Bildtechnik für Multimedia-Anwendungen und Mobile Breitbandssysteme tätig und ergänzt die Kompetenzen des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik auf ideale Weise.