1999
1999

Hugo-Geiger-Preis – Wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Fraunhofer-Gesellschaft stiftet die Bayerische Staatsregierung den Hugo-Geiger-Preis. Namensgeber ist Staatssekretär Hugo Geiger, der Schirmherr der Gründungsversammlung der Fraunhofer-Gesellschaft am 26. März 1949. Mit diesem Preis werden hervorragende anwendungsorientierte Diplomarbeiten oder Dissertationen auf dem Gebiet der Biowissenschaften ausgezeichnet, die in unmittelbarer Beziehung zu einem Fraunhofer-Institut stehen.

Die ersten Preisträger des Hugo-Geiger-Preises für den wissenschaftlichen Nachwuchs wurden auf der Jahrestagung der Fraunhofer-Gesellschaft ausgezeichnet:

Thorsten Ulf Meyer vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Kerstin Püllmann vom Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung ITA,
Angelika Spieth vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB