1996
1996

Ausbau der internationalen Präsenz

Die internationale Präsenz der Fraunhofer-Gesellschaft wird in diesem Jahr stark ausgeweitet: In den USA entstehen das Fraunhofer Resource Center Delaware und das Fraunhofer Technology Center in Hialeah.

Hinzu kommen Niederlassungen in Asien: Es entstehen Representative Offices in Malaysia, Singapur, China und Indonesien, die anfangs teilweise von einzelnen Fraunhofer-Instituten getragen werden. Damit sollen Kontakte in den aktuell und in Zukunft wichtigen Wirtschaftsräumen der Welt geknüpft und gepflegt werden. In der Zentralverwaltung entsteht die Abteilung International Business Development.

»Das Wissen über fremde Geschäftskulturen ist ein wichtiger Grundpfeiler für den Entwurf neuer Strategien. Die Vorstellung, in Asien könnte schneller Geld verdient werden als in Europa, ist falsch, da Geschäfte auf Vertrauensbasis abgeschlossen werden. Asien erfordert ein kontinuier-liches Engagement. Die Fraunhofer-Gesellschaft versucht, diesem Anspruch durch Representative Offices nachzukommen.«
Dr. Dieter Fuchs baute die Abteilung International Business Development von 1996 bis 2006 auf.