1965
1965

Integration in der deutschen Forschungslandschaft

Der politisch einflussreiche Wissenschaftsrat empfiehlt den allgemeinen Ausbau der außeruniversitären Forschungseinrichtungen und speziell der Fraunhofer-Gesellschaft als Trägerorganisation der Angewandten Forschung. Die Politik macht allerdings die Umsetzung dieses Wunsches zunächst von der Erstellung eines substantiellen Entwicklungsprogramms für die Fraunhofer-Gesellschaft und von strukturellen Reformen abhängig.

August Epp, der bisher als Geschäftsführer der Fraunhofer-Gesellschaft fungierte, wird 1965 zum Generalsekretär ernannt.